Wer wir sind und was wir tun…

gruppenfoto

Derzeit sind wir 9 aktiv tanzende Paare und wir haben insgesamt 47 Mitglieder.

Wir treten neben den Festen im Jahreskreis ( Maitanz, Kathreintanz usw.) natürlich auch sehr oft bei Veranstaltungen wie Hochzeiten, Geburtstagsfeiern oder bei Veranstaltungen wo wir mit Reisebüros unsere Tänze und Plattler internationalem Publikum präsentieren.

Die Geschichte

Die Brauchtumsgruppe Salzburg West wurde 1977 von Wilhelm Schwarzbraun (Willi) gegründet. Bei einem Stammtisch in Maxglan, machte sich Willi darüber Gedanken, wie man die Kinder von der Straße bringen konnte und dabei auch noch alte Bräuche und Traditionen pflegen kann.

Willi inserierte mit Thomas Durchlag in einer Tageszeitung unter dem Motto
“Tanzen statt Stranzen”

2maenner

Es meldeten sich sehr viele und aus dieser Idee entstand die
Kinder Volkstanzgruppe Salzburg West

kinder2

Warum West ?
Der erste Vereinssitz war im Pfarrsaal von Sankt Vitalis in der Kendlersiedlung im Westen von Salzburg.

Anlässlich der 10 Jahr Feier und der damit verbundenen Fahnenweihe wurde der Vereinsname 1987 in Brauchtumsgruppe Salzburg West umgeändert.

fahne

Einige Köpfe auf diesem Foto sind noch heute aktive Stützen des Vereins.

kinder

Das Ziel war damals wie heute:
Die Pflege der Volkskultur, des Brauchtums im Jahreskreis, sowie die Erhaltung und Weitergabe unserer Volkstänze und Schuhplattler.

Unsere Trachten

Unsere Festtagstracht :

festtagstracht

Die Markbürgerin mit einer Seidenschürze und reichlich bestickten Oberteil war früher die Tracht der Salzburger Bürgersfrauen. Wir haben Sie farblich abgeändert und in unserem Blau vom der Trachtenschneiderklasse Annahof anfertigen lassen.

Unser Dirndl:

dirndl

Unsere Werktagstracht:

Dieses Baumwoll Dirndl ist von Schnitt an das Pongauer Dirndlkleid angepasst und wird mit einer Blauen Baumwollschürze und einem Seiden Halstuch als unsere Werktragstracht bei Vereinsbesuchen und Veranstaltungen getragen.

Die Buam

buam

Wir tragen meistens eine braune kurze Lederhose mit weißen Stutzen und den klassischen Haferlschuhen (natürlich mit tanzfähiger glatten Sohle).

Am Träger habe wir unser Wappen mit dem Tanzpärchen einsticken lassen.
Bei Ausrückungen ergänzen wir das mit einem klassischen grauen Trachtensakko.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.